Netzgruppe Kleve e.V.
in notfällen
sind wir
24stderreichbar
0175 2815957
ehrenamtlich
helfen
partner &
Sponsoren
Mitglied
werden

Die Geschichte der Netzgruppe Kleve e.V.

1982

Im Jahr 1982 gründeten Frauen der katholischen Frauengemeinschaft und der evangelischen Frauenhilfe die Netzgruppe. Angestoßen wurde dies durch die Debatten und die Errichtung des Frauenhauses in Kleve.


1991

In diesem Jahr wurde die Netzgruppe von der Stadt Kleve angesprochen und gebeten eine Wohnunterkunft für obdachlose Frauen zu betreuen.


1996

Der Verein Netzgruppe Kleve e.V. wurde gegründet und ein Haus für Obdachlose und von Obdachlosigkeit bedrohte Mädchen und Frauen angemietet.

Die Netzgruppe Kleve e.V. erhält den Johnson & Johnson – Preis für außergewöhnliche Initiativen.

Die ehrenamtliche Arbeit wird von der Diözese Münster als „Zukunftsweisende Initiative“ ausgezeichnet.


2001

Eine Hauptamtliche Kraft wurde eingestellt.


2002

Die Netzgruppe Kleve e.V. feiert ihr 20 Jähriges Bestehen.


2004

Die Netzgruppe Kleve e.V. erhält den Dialogpreis.


2005

Die Gründerin Trudi Albers erhielt den „Karl und Maria Kisters Preis“.

Die Netzgruppe Kleve e.V. veranstaltete in diesem Jahr ein Sommerfest.

Im Sommer sind wir zusammen in den Urlaub nach Italien gefahren.


2007

In diesem Jahr wurde das „Mutter -Kind-Apartment“ eingerichtet.


2008

Die Netzgruppe Kleve e.V. reiste in diesem Jahr für einen Sommerurlaub an die Nordseeküste.


2009

In diesem Jahr reiste die Netzgruppe Kleve e.V. nach Mallorca in den Sommerurlaub.


2010

Wir wurden vom Tichelpark zum Kinobesuch eingeladen.


2012

In diesem Jahr feierte die Netzgruppe Kleve e.V.  ihr dreißigjähriges Bestehen.

Die Netzgruppe Kleve e.V.  wurde für den deutschen Engagementpreis durch Frau Hannelore Kraft nominiert.

Hanna von Ameln erhielt den Robin-Hood-Orden.


2013

Der Preis „Farbe bekennen“ vom Malerbetrieb Jansen in Höhe von 5000,00 Euro wurde an die Netzgruppe Kleve e.V.  vergeben und das Wohnhaus wurde in diesem Wert gestrichen.


2014

Die „Pfundweiber“ spendeten der Netzgruppe Kleve e.V.  11.111.11 Euro.


Aufgrund des aktuelle Gesellschaftliche Wandels, der dazu führt, dass Flüchtlinge aus ihrem Herkunftsland nach Deutschland fliehen und hier Unterstützung suchen und dringend brauchen, haben wir uns dazu entschieden, uns  weiterentwickeln und jungen Flüchtlingsfrauen zu helfen. Eine wichtige Voraussetzung für uns war, dass wir eine menschenwürdige Unterkunft bieten können. Durch unser bereits bestehendes Wohnhaus erfüllen wir dies. Flüchtlinge aus Krisengebieten sind auf Grund ihrer Erfahrungen häufig traumatisiert. Hier können wir durch unsere Vernetzung und kurzen Wege,  schnelle Unterstützung leisten. Die Netzgruppe Kleve e.V. stand und steht immer dafür Menschen, welche sich in Not befinden zu unterstützen.
Das heißt:

Wir sind bunt. Egal welche Hautfarbe, egal welche Kultur – für uns ist jede Bewohnerin einmalig, bereichernd und gehört dazu.

Inzwischen ist die Netzgruppe Kleve e.V. eine nicht mehr wegzudenkende Einrichtung und wir freuen uns darauf noch weiter Geschichte zu schreiben.